Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen

Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
35 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite zu Top Konditionen - ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)



Tipps zur Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung ist eine Versicherung, die von den Banken bei der Vergabe von Konsumentenkrediten angeboten wird. Sie sichert die Hinterbliebenen im Todesfall ab, indem die restliche Kreditsumme vollständig übernommen wird. Bei Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit übernimmt die Versicherung sogar die monatlichen Kreditraten, um das finanzielle Risiko in diesen Situationen zu reduzieren.

Sofern Kreditnehmer bereits eine Risikolebensversicherung abgeschlossen haben sollte dennoch geprüft werden, ob eine Restschuldversicherung sinnvoll ist. Dies ist dann der Fall, wenn die Risikolebensversicherung nur über einen kleinen Betrag abgeschlossen wurde, sodass neben der Begleichung notwendiger Beerdigungskosten und der Absicherung der Familie keine weiteren Beträge verbleiben. In diesem Fall ist eine Restschuldversicherung dennoch zu empfehlen. Gleiches gilt für eventuell vorhandene private Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auch hier sollte geprüft werden, ob die mit der Versicherung vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente ausreicht, sowohl die Kreditkosten als auch die privaten Lebenshaltungskosten zu tragen. Ist dies nicht der Fall, sollte auch hier die Restschuldversicherung genutzt werden.

Die Restschuldversicherung lohnt sich daher insbesondere für Kreditnehmer, die als Hauptverdiener den Lebensunterhalt der Familie verdienen und deren Arbeitskraft und Gesundheit daher unabdingbar ist. Daneben ist die Versicherung aber auch für Mitkreditnehmer interessant, die den Haushalt und die Betreuung der Kinder übernehmen. Beim Tod des Partners oder bei dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen müsste unter Umständen eine Haushaltshilfe oder ein Babysitter engagiert werden, der zusätzlich Kosten verursacht. Oftmals kann dann auch der Partner nicht mehr in Vollzeit arbeiten, sodass weitere Einkommenseinbußen die Folge sind. Um diese abzusichern, lohnt der Abschluss einer gemeinsamen Restschuldversicherung. Da die Kosten hierfür auf die monatliche Kreditrate umgelegt werden, ist die Belastung vergleichsweise gering.

Die Restschuldversicherung kann Kreditnehmer und Hinterbliebene in verschiedenen Situationen finanziell schützen und entlasten, etwa im Todesfall, bei Arbeitslosigkeit und bei Berufsunfähigkeit. Damit die Restschuldversicherung effektiv ist, sollte sie möglichst zusammen mit dem Kreditvertrag geschlossen und an die Kreditsumme angepasst sein. Nur dann, wenn die Restschuldversicherung im Todesfall den gesamten Restkreditbetrag übernimmt, müssen die Hinterbliebenen keine finanziellen Belastungen fürchten. Im Fall von Arbeitslosigkeit und Berufsunfähigkeit sollten natürlich ebenfalls die gesamten Monatsraten für den Kredit getragen werden, da nur so eine wirkliche finanzielle Entlastung erreicht werden kann.
Grundsätzlich werden Restschuldversicherungen von der Bank, bei der der Kredit vereinbart wird, angeboten. Die Bank arbeitet hierfür mit versierten Versicherungsunternehmen zusammen, die eine maßgeschneiderte Lösung für diesen speziellen Kredit bieten. Alternativ besteht aber natürlich die Möglichkeit, die Restschuldversicherung bei einem Fremdanbieter zu nutzen, wobei in diesen Fällen häufig nur klassische Risikolebensversicherungen oder private Berufsunfähigkeitsversicherungen abgeschlossen werden können.

Wer als Kreditnehmer nach Abschluss der Restschuldversicherung erkennt, dass diese eigentlich gar nicht nötig ist, weil beispielsweise bereits private Verträge vorhanden sind, kann diese mit dem vertraglich vereinbarten Widerrufsrecht von 30 Tagen kündigen. Daneben ist aber auch eine Kündigung während des Vertrages möglich. In diesem Fall wird die Restschuldversicherung die Kosten für die restliche Kreditlaufzeit erstatten, wobei Abschlussgebühren und Verwaltungskosten den Betrag schmälern können.

Wird der Kredit vorzeitig zurückgezahlt, wird mit der Rückzahlung des Kredites gleichzeitig die vorhandene Restschuldversicherung gekündigt. Auch in diesem Fall werden die nicht mehr benötigten Versicherungsbeiträge an den Kreditnehmer automatisch erstattet. Die Erstattung erfolgt dabei auf das Girokonto, von dem bisher die Kreditraten gebucht wurden.

Mehr zum Thema:

  1. Restschuldversicherung sinnvoll?
  2. easyCredit jetzt mit Sicherheitsgarantie
  3. Sofortkredit und arbeitslos – Was tun?
  4. easyCredit bietet Ratenabsicherung auch bei Scheidung
  5. Wie Kredite nicht zur Schuldenfalle werden


Sie suchen einen günstigen Sofortkredit?

(Zum Kreditvergleich Grafik klicken)

Sofortkredit Vergleich

Unser Tipp: Online-Sofortkredit der CreditPlus Bank